Grundlagen - Die Nährstoffe Teil 1

Jeder Organismus benötigt eine Anzahl an Nährstoffen um Überleben zu können. In erster Linie benötigt der Körper Energie. Energie ist nötig, um den Stoffwechsel aufrecht zu erhalten.

 

Jede einzelne Zelle benötigt Energie um ihre Arbeit erledigen zu können – um sich zu teilen, zu wachsen, zu leben. Über die Nahrung bekommt der Körper diese Nährstoffe, also Proteine, Kohlenhydrate und Fette.

 

Wieviel Energie der Hund benötigt, hängt von etlichen Faktoren ab, unter anderem von Rasse, Alter, Gewicht, etc.

Jeder Hund hat somit seinen eigenen speziellen Energiebedarf.


mehr lesen 0 Kommentare

Grundlagen - Die Nährstoffe Teil 2

Vitamine

Der Vitaminbedarf ist von verschiedenen Lebensumständen abhängig. Junge Tiere, Senioren, Zuchttiere, Hunde mit vestärkt körperliche Bewegung, kranke Hunde benötigten mehr Vitamine als andere.


mehr lesen 0 Kommentare

Bestandteile im Futternapf

Wenn man den Medien Glauben schenken möchte, dann ist doch DAS schlagende Argument der Hundehalter, dass (nicht nur!) das Futter

ARTGERECHT sein soll. Abstammungsnachweise hin oder her – es ist Fakt, dass unsere Hunde Jagen gehen. Sehr zum Leidwesen der Jagende-Hunde-Halter nicht unbedingt als Zeitvertreib. Da geht es um‘s Beute machen.

Auch wenn jetzt ein Herzinfarkt droht: worauf machen unsere Hunde Jagd???


mehr lesen 0 Kommentare

Zusätzliche Bestandteile im Futternapf

Die hier beschriebenen Bestandteile können, müssen aber nicht zwingend verfüttert werden. Je nach dem ob Dein Hund sie verträgt, können sie eine geschmackliche Abwechslung darstellen.

 

Vielleicht mag Dein Hund den einen oder anderen Bestandteil aber auch nur als Leckerchen für zwischendurch - wie gesagt: es geht hier um KANN, nicht um MUSS.


mehr lesen 0 Kommentare

Einkaufsliste für Juni

Spürst Du den Sommer schon? Lausche doch beim nächsten Besuch am Markt den verschiedenen Dialekten und freue Dich auf die Urlaubszeit.

 

Aber Stopp! Jetzt kannst Du Dich erstmal richtig freuen, denn es gibt schon viel Obst & Gemüse aus dem heimischen Anbau - vorbei die Zeit, wo Du auf Exoten angewiesen bist.

 

Gerade am Beerensektor tut sich viel - und das ist gut so!

 


mehr lesen 0 Kommentare